[Rezension] Elbsirenen: Morinos erster Fall ( Band 1 der Hamburg - Krimi - Reihe) von Jelka Diekens


Elbsirenen
Morinos erster Fall
( Band 1 der Hamburg - Krimi-Reihe)
4/5 Sterne

Electric Elephant Publishing
Erotik - Krimi
206 Seiten
Kindle Ausgabe
3.99 €
ISBN: 978-3-946513-63-6

Kaufen?




Klappentext:
 
Sex, Exzess & Fetenhits – Starmusiker Harry war eindeutig auf dem Schlagerolymp angekommen! Umso überraschender, als der Sänger tot in seinem Loft auf der Hamburger Schanze gefunden wird.
 
Das Polizistenduo Francesco Morino und Bea Hinrichs beginnt mit den Ermittlungen. Doch was wie wie Routinefall aussieht, führt die Kommissare schon bald immer tiefer in einen Sumpf aus Lügen und Geheimnissen hinter den Kulissen der Musikszene. Es mangelt nicht an Verdächtigen. Denn wer die Charts stürmt wie die Herzen und Betten seiner Fans, kann nicht vermeiden, sich unterwegs ein paar Feinde zu machen.
 
Ein Roman wie ein Ohrwurm – Jelka Dieckens’ Debut lässt den Leser so schnell nicht mehr los! Ein spannender Regionalkrimi mit Hamburger Charme und mehr als nur einem Hauch Erotik, der bereits auf eine Zugabe hoffen lässt, bevor der letzte Vorhang gefallen ist.
 
Meine Meinung:
 
Harald Menke war nicht gerade ein beliebter Gast, völlig arrogant und selbstverliebt, herablassend zum Rest der Welt. So wundert es das Ermittlerduo Franceso Morino und Bea Hinrichs auch nicht, das die Hinterbliebenen eher nüchtern auf dessen Tod reagieren.
Je mehr man über Harry erfährt, umso weniger mag man ihn!
Eines steht jedenfalls fest, Kandidaten mit einem möglichen Mordmotiv gibt es zahlreiche.

Das sympathische Ermittlerduo Franceso Morino und Bea Hinrichs haben alle Hände voll zu tun. Bei der großen Anzahl an Verdächtigen fällt es schwer den wahren Schuldigen zu finden, dem sie dann schlussendlich auch noch näher kommen als ihnen lieb ist.

Eine interessante und unterhaltsame Ermittlung beginnt, die uns hinter die Bühnen blicken lässt und lehrt das nicht alles gold ist was glänzt. So mancher wahrt seine reine Fassade und hat doch soviel zu verstecken. Gebannt verfolgt man die Geschichten über den Toten, um dessen Tod man gar nicht mehr so betrübt sein kann, erfährt man wie er seine Umwelt behandelte und wie kalt und berechnend er zu Lebzeiten sein konnte.

Die Mischung von Erotik und Krimi finde ich hier nicht immer gelungen. An manchen Stellen ist es einfach absolut stimmig, an anderen wirkt es deplatziert und erzwungen. Ich hoffe, das dies im nächsten Band dann flüssiger ineinander übergeht.

Wir begleiten Bea und Franceso bei ihren Ermittlungen und Gedankengängen ebenso wie auf privater Ebene, welches die Charaktere greifbar macht und mir sehr gut gefällt. Man entwickelt ein Gefühl für die beiden, was einen auch neugierig auf Fortsetzungen macht, denn schließlich will man auch mehr über sie erfahren. Wie sie im privaten agieren, welche Entwicklungen sie durchwandern.

Ein sehr angenehmer Schreibstil führt uns durch die Geschichte und lässt uns mit Spannung dem Finale hingegen fiebern, welches ich so nicht erwartet habe, aber völlig plausibel ist! Wirklich tolle Auflösung, die keine unbeantworteten Fragen stehen lässt oder Kleinigkeiten übersieht. Ich war damit sehr zufrieden.
Definitiv eine Reihe auf deren Fortsetzung ich mich freue!

 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Goldener Schuss von Stefan Schweizer

[Rezension] Poldark - Von Anbeginn des Tages ( Poldark Saga 2 ) von Winston Graham

[Rezension] Der Henker von Bad Berging von Katja Hirschel