[Rezension] Serena & Lionel ( Wickham Vampires 1 ) von Cassandra Winter


 



Serena & Lionel
( Wickham Vampires 1 )
- Cassandra Winter -
4/5 Sterne
 
Roman
311 Seiten
Taschenbuch 10.99 €
ISBN: 978-1532801327
 
 
 
 




Klappentext:
 
Manchmal ist die große Liebe nur ein paar Buchstaben entfernt.
 
Serena Webb fühlt sich schon ihr gesamtes Leben wie ausgesetzt auf einem fremden Planeten. Erst abends, wenn sie sich nach der Arbeit mit Buch und Katze ins Bett kuschelt, fühlt sie sich wohl. Als ihre kleine Schwester sich verlobt, und Serena zum Trost Zuflucht in ihrem Lieblingsvampirroman sucht, ahnt sie noch nicht, dass dies ihr Leben für immer verändert.
 
Unerwartet steht ein Mann vor ihr, der ihr seltsam bekannt vorkommt. Mit seinen Fangzähnen und der mysteriösen Ausstrahlung ist sofort klar, dass er kein gewöhnlicher Einbrecher ist.
 
Ist er wirklich der geliebte Vampir aus dem Buch, und dürfte man überhaupt einen Romanhelden lieben, der für eine andere bestimmt ist?
 
Meine Meinung:
 
Übersteht der Traummann aus dem Buch den Realitätscheck?
 
Serena Web flüchtet gern aus dem tristen Alltag in die geheimnisvolle Welt zwischen zwei Buchrücken. Vor allem ein Vampirroman hat es ihr besonders angetan, oder besser gesagt der leidenschaftliche Hauptprotagonist Vampir Lionel. Unzählige Male hat sie ihn schon gelesen und träumt von einem Mann wie ihm.
Nach einem heftigen Gewitter steht er plötzlich leibhaftig vor ihr! Doch wie ist das möglich? Und warum nennt er sie die Seinige, wo er doch einer anderen versprochen wurde?
 
Am Anfang dachte ich noch mich erwartet eine kitschige Liebesgeschichte, was durch aus nicht negativ gemeint ist, doch dieser Roman bietet noch soviel mehr.
 
Serena ist eine sympathische Buchliebhaberin, die sich gern in die Abenteuer in ihren Bücher stürzt, wenn ihr die Realität mal wieder auf den Geist geht. Wer kennt das nicht?
Doch als auf einmal Lionel der Vampir in ihrer Wohnung steht zweifelt sie an ihrem Verstand. Als sich der Schock gelegt hat kommen viele Fragen auf. Die Wohnung muss sicher gemacht werden, wie soll sie ihm was zu essen besorgen und bleibt er jetzt wirklich für immer bei ihr?
 
Als sie ihre Gefühle gewähren lässt und ihr Herz an ihn verloren hat verschwindet er plötzlich vor ihren Augen. Serena ist fest entschlossen ihn wieder zu finden, koste es was es wolle.
 
Unterstützt wird sie hierbei von ihrer Schwester, die es zwar erst nicht glauben mag, aber schon mal alle Vorkehrungen. Darunter versteht sich selbstverständlich auch dem Neuen der kleinen Schwester klar zu machen, was sie mit ihm anstellt, sollte er Serena was tun. :)
Ihr Onkel Malcom ist mir auch ganz sehr ans Herz gewachsen, voller Skepsis an alles Übernatürliche, bis sich plötzlich jemand in Luft auflöst. Er begreift das da noch soviel mehr ist und begleitet die Reise mit einer kindlichen Neugier und Faszination, die mich des Öfteren schmunzeln ließ. Er passt perfekt in die Welt der Vampire und anderen Wesen.
 
Gemeinsam begeben sie sich auf eine gefährliche, aufregende Reise.
Und auch Lionel versucht aus seinem neu geschaffenem Gefängnis die Flucht zu ergreifen, denn seine Auserwählte lässt sich nicht einfach so abspeisen.
 
Unglaublich unterhaltsam, lustig und spannend. Der miese Cliffhanger hat mich fast wahnsinnig gemacht!
Ich freue mich tierisch auf den Folgeband und wie sich Serena charakterlich weiter verändert und an ihrer Aufgabe wächst. Auch wie Malcom sich in der neuen Welt behaupten wird macht mich neugierig!
Ein absolutes Lesevergnügen!

 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Goldener Schuss von Stefan Schweizer

[Rezension] Poldark - Von Anbeginn des Tages ( Poldark Saga 2 ) von Winston Graham

[Rezension] Der Henker von Bad Berging von Katja Hirschel